auf Tour

Immer wieder Sonntags

23. April 2016

Schlagwörter: , , , , ,

Der beste Tag der Woche? Natürlich Freitag Abend – endlich Feierabend mit einer riesigen Vorfreude auf das Wochenende. Aber: Wir lieben Sonntage. Obwohl sich schon langsam der Montag und damit die neue Woche anschleicht, genießen wir diesen Tag ganz besonders: Kein „ich muss noch schnell was besorgen“ oder der „Laden hat nur bis dann und dann geöffnet“. Mit viel Zeit starten wir in den Tag und dann gehts raus ins Grüne.

Auf dem Feld, der Wiese oder im Wald beschäftigt sich Niko stundenlang mit Schnüffeln, Wühlen und den vielen Gerüchen und Geräuschen im Wald. Durchatmen. Das entspannt mich, das entspannt Niko. Mittlerweile ist der Wald voll mit vielen „Ersten Malen“: das erste Mal habe hier seine Leine losgelassen, die erste Maus wurde verfolgt, das erste Loch gebuddelt und das erste Bad im See genommen.

IMG_4114

Durch den weichen Boden können wir auch wesentlich länger laufen, ohne dass die Gelenke zu stark belastet werden. Das sind mittlerweile schon gute drei bis vier Stunden.

Insbesondere in Nikos ersten Wochen hatte ich Bedenken, ihn durch längere Spaziergänge zu sehr zu belasten. Zwar sind Pudel echte Haudegen und in freier Wildbahn schneller als der Wind, aber um Spätfolgen in den Knochen und Gelenken zu vermeiden, sind wir erstmal aufs Fahrrad umgestiegen. Nach einigen Experimenten habe ich schließlich einen Trolley entdeckt, der gut auf Nikos Größe und Gewicht passt. Stabil und mit Mesh-Einsätze gibt er genug Sicherheit und lässt Niko auch Fahrtwind schnuppern. Toller Nebeneffekt: Als Allein-Bleiben noch das ganz große Thema für Niko war, konnte ich ihn in seinem Rucksack sogar mit in den Supermarkt schmuggeln 😉

Rucksäcke und Trolleys eignen sich besonders für kleine und mittlere Hunde, um sich bequem durch die Stadt zu bewegen. Klar machen sich knappe acht Kilo auf dem Rücken bemerkbar, wenn man gerade einen Berg hochradelt. Dieses Workout nehme ich aber nur allzu gern in Kauf, um nicht auf die Öffis ausweichen zu müssen. Denn gerade in Großstädten wie Berlin sind die Waggons zur Rushhour brechend voll – zuviel Stress und Hektik für die kleine Fellnase, die außer Füßen und Beinen nichts mehr sieht bzw. von den Fahrgästen nicht gesehen wird.

Der Sommer steht wieder in den Startlöchern. Momentan bin ich noch auf der Suche nach einem neuen Rucksack, da Niko etwas gewachsen ist. Einen Favouriten habe ich im Internet schon gefunden. Lasst‘ Euch überraschen, wir werden berichten!

IMG_4454

1 likes
Avatar for Inga

Author

Your email address will not be published.